Internetportale - Gesundheit & Familie


Das Internet-Portal zum Thema Gesundheit

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung sind wichtige Bestandteile des Gesundheitswesens in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1967 verfolgt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das Ziel, Gesundheitsrisiken vorzubeugen und gesundheitsfördernde Lebensweisen zu unterstützen. Das Portal stellt Ziele, Aufgaben und Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vor.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


Kindergesundheit-info.de

Ein interssantes Internetportal zum Thema Kindergesundheit für Eltern und Fachkräfte

"kindergesundheit-info.de" ist eine sehr interessante und umfangreiche Interseite für Eltern und Fackräfte mit Informationen zu Themenbereichen rund um die Gesundheit von Kindern, wie z.B Ernährung, Schlafen, Spielen, krankes Kind uvm.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat mit ihrem Online-Angebot kindergesundheit-info.de ein fachlich qualifiziertes, interessenneutrales Internetangebot rund um die gesunde Entwicklung von Kindern und den Familienalltag entwickelt.


IN-FORM.de – Das Portal für gesunde Ernährung und mehr Bewegung!

Der Nationale Aktionsplan "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" verfolgt das Ziel, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland bis zum Jahr 2020 nachhaltig zu verbessern.

Die Bundesregierung will so erreichen, dass Erwachsene gesünder leben, Kinder gesünder aufwachsen und von einer höheren Lebensqualität und einer gesteigerten Leistungsfähigkeit in Bildung, Beruf und Privatleben profitieren.


Frauengesundheitsportal

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Das von der BZgA eingerichtete Internetportal zur Frauengesundheit bietet mit der themenspezifischen Online-Datenbank einen syste­matischen Überblick über die zahlreichen Informationen und Wissens­zugänge und regt zu einem Austausch zu Fragen der frauen­spezifischen Gesundheitsförderung an.

www.frauengesundheitsportal.de