Kindertageseinrichtungen & Familienzentren

Gemeinsam für Familien engagieren

In Nordrhein-Westfalen wurde die Anzahl an Familienzentren in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert. Damit haben Kindertageseinrichtungen (Kitas) zusammen mit ihren Kooperationspartnern das Angebotsspektrum in ihrem Sozialraum deutlich erweitert. Denn zusätzlich zur Betreuung der angemeldeten Kinder sind alle Familien im Umfeld einbezogen. Frühkindliche Bildung, die Zusammenarbeit mit Eltern sowie Familienberatung und -bildung gehören zu den Angeboten. Familienbildung ist daher Kooperationspartner der Familienzentren.

Bei der Planung und Durchführung von Angeboten greifen Kitas und Familienzentren auf die Kompetenzen und Ressourcen der Familienbildungseinrichtungen zurück. In enger Abstimmung mit der jeweiligen Einrichtung  entwickeln sie Bildungskonzepte und setzen sie in passgenaue Angebote um. Dabei steht der Bedarf von Familien, Eltern und Kindern immer im Vordergrund.

Die Familienbildungseinrichtungen halten darüber hinaus weitere Unterstützungsangebote vor. So können sie die Arbeit der Teams fachlich unterstützen, z. B. mit fachlichen Inputs, insbesondere im Bereich Erziehungspartnerschaften.

Überall in Nordrhein-Westfalen gibt es Beispiele für eine gute Kooperationspraxis, die zeigt, wie Eltern mit ihren Kindern von der Zusammenarbeit profitieren. 

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema: