Eltern-Kind-Gruppenarbeit

in Familienbildungseinrichtungen


Fortbildung zur Eltern-Kind- Kursleiterin

in Rheine

Um eine Eltern-Kind-Gruppe beim sicher und kompetent leiten zu können, können Interessierte sich in einer Fortbildung auf diese Tätigkeit vorbereiten. Die Eltern-Kind-Gruppenarbeit für die Arbeit mit Eltern und Kindern von 0 bis 2 Jahren erfordert eine bestimmte Haltung, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert.

Inhalte der Fortbildung:

  • Konzept der Achtsamkeit: Grundannahmen
  • Ziele und Methoden der Kind-Gruppenarbeit
  • Vermittlung der aktuellen Bindungs- und Säuglingsforschung
  • Die Bewegungsentwicklung im 1.und 2. Lebensjahr
  • Spiel- und Interaktionsangebote für das 1. und 2. Lebensjahr
  • Die Entwicklung der Gruppe besser verstehen
  • Sicherheit in Elterngesprächen
  • Haltung, Aufgaben und Kompetenzen einer Eltern-Kind-Gruppenleiterin

Das Fortbildungsangebot hat einen Umfang von 24 Ustd. und findet freitags von 17.00 - 21.30 Uhr und samstags von 9.30 - 14.00 Uhr statt. Die Veranstaltung kostet 100,80 €. Sie richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen und Personen aus verwandten Berufen mit Erfahrung in der Arbeit mit Kleinkindern.

Kontakt
jfd - Bildungsstätte Jugend- und Familiendienst e. V.
Inga Krönung
Tel. 05971 9144292
inga.kroening@jfd-rheine.de


Eltern und Kinder- gemeinsam wachsen!

Qualifizierung zur Eltern-Kind-Kursleitung in den ersten drei Lebensjahren

Diese Qualifizierung ist eine Kooperation der Ev. Familienbildung in Köln, Düsseldorf und Ratingen. Sie befähigt die Teilnehmenden, Kurse für Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren zu leiten und damit Familien in der Familienbildung verlässlich und kontinuierlich zu begleiten.

Neben der Vermittlung theoretischer Inhalte in zwei Modulen bilden Hospitationen und eigene Kursarbeit mit einer engen Begleitung durch die jeweilige Fachbereichsleitung der Einrichtung einen großen Schwerpunkt der Qualifizierung. Die Qualifizierung kann ggfs. von Personen, die bereits über eine (teil-) spezifische Qualifizierung (z.B. für das erste Lebensjahr) verfügen, in Teilmodulen absolviert werden.

Zielgruppe

  • Pädagogische Fachkräfte sowie Kursleitungen, die schon im Eltern-Kind-Bereich tätig sind.
  • Interessierte mit anderem beruflichen Werdegang können nach Absprache und Vorliegen von Erfahrungen in der Eltern-Kind Arbeit auch teilnehmen.

Kooperation der Ev. Familienbildungsstätten Ratingen, Düsseldorf und Köln.

Kontakt
Ev. Familienbildungsstätte Köln
T: (0221) 47 44 55 0


SpieKo-Ausbildung

Weiterbildung für Kursleitungen in Spiel- und Kontaktgruppen

Spiel- und Kontaktgruppen - auch Spieltreffs, Krabbelgruppen oder Mutter/Vater-Kind-Gruppen – haben sich seit Jahren als familiengerichtete Veranstaltung der Weiterbildung bewährt.

Sie unterstützen Kinder in ihrer psychosozialen Entwicklung, ermöglichen den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen Erwachsenen und geben Informationen und Anregungen für den Erziehungsalltag.

Die Weiterbildung umfasst 2 Lehrgangsblöcke mit insgesamt 58 Unterrichtsstunden.

Kontakt
DRK – Institut für Bildung und Kommunikation
48151 Münster
Barbara.Kirk@drk-westfalen.de


KitaStart® - Aller Anfang ist leicht?!

Qualifizierung zur Kitastart-Kursleitung
Kitastart ist ein Kurs für Eltern, deren Kinder in die Kita kommen. Er wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in NRW unter wissenschaftlicher Beratung von Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler konzipiert. Für die Leitung der KitaStart- Kurse finden in der Familienbildungsstätte der Stadt Bochum regelmäßig Qualifizierungsveranstaltungen zur Kitastart-Kursleiterin statt.

Umfangreiche Informationen zum Konzept Kitastart und zu den Inhalten, dem Umfang und den nächsten Terminen der Ausbildung Kitastart finden Sie im Internet unter KitaStart®

Kontakt
Familienbildungsstätte der Stadt Bochum
Ute Padberg
Tel.: 0234 910-5110
upadberg@bochum.de


FuN- Familie und Nachbarschaft - Eine berufsbegleitende Qualifizierung

FuN ist ein präventives Förderprogramm der Familienbildung

FuN wird in Kooperation verschiedener sozialer Dienste durchgeführt

FuN fördert die Erziehungs- und Mitwirkungskompetenzen von Familien

FuN richtet sich vor allem an Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf.

Zielgruppe:

  • berufserfahrene hauptamtliche und nebenamtliche Mitarbeiter/innen der Familienbildung
  • pädagogische Fachkräfte aus den Kooperationseinrichtungen (Kindertagesstätten, soziale Dienste)

Kontakt
Ev. Familienbildung in Düsseldorf
Hohenzollernstr. 24
40211 Düsseldorf
T: (0211) 60 02 82 17 (Katja Waselowsky)
E: info@efa-duesseldorf.de
www.efa-duesseldorf.de