Bundesverbände


Bundesarbeitsgemeinschaft Familienbildung & Beratung e.V. (AGEF)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienbildung & Beratung e.V. (AGEF) ist eine seit über 50 Jahren tätige Dachorganisation, in der 295 Familienbildungseinrichtungen und -träger zusammengeschlossen sind. Die Mitgliedseinrichtungen der AGEF sind in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (DPWV) oder in kommunaler und freier Trägerschaft. Die Familienbildungsstätten, Familienzentren, Familienbildungswerke, Elternschulen sowie Bildungs- und Beratungszentren entwickeln vielfältige Angebote der Familienarbeit. Die Angebote richten sich an Familien in unterschiedlichen Lebensphasen und Lebenslagen.


Bundesarbeitsgemeinschaft Katholischer Familienbildungsstätten

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholischer Familienbildungsstätten ist seit über 40 Jahren der Zusammenschluss von 125 katholischen Familienbildungsstätten. Ihr Angebot umfasst die Interessenvertretung in kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Gremien, Weiterbildungsangebote für die MitarbeiterInnen, Projekte und Arbeitsgruppen zu zentralen Themenfeldern der Familienbildung, die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Kollegial-Institutionen und Fachvereröffentlichungen.

www.familienbildung-deutschland.de


Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Ziel aller Aktivitäten der Wohlfahrtsverbände ist die Verbesserung von Lebenslagen. Sie bringen die Interessen von Benachteiligten in den gesellschaftlichen Dialog ein. Mit engagiertem sozialpolitischem Handeln tragen die Verbände dazu bei, dass unser Sozialstaat zukunftsfähig bleibt.

Daraus leiten sich die Aufgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege ab:

  • Beratung und Abstimmung in allen Aufgabenbereichen der Freien Wohlfahrtspflege, auch vor dem Hintergrund der europäischen Entwicklung
  • Mitwirkung an der Gesetzgebung und Kontaktpflege zu relevanten politischen Gremien und Entscheidungsträgern
  • Zusammenarbeit in zentralen Angelegenheiten mit Bund, Ländern und Kommunen und weiteren Organen der öffentlichen Selbstverwaltung
  • Mitwirkung in Fachorganisationen und Initiativen, soweit Aufgabenfelder der Freien Wohlfahrtspflege betroffen sind
  • Austausch mit den Landesarbeitsgemeinschaften der Freien Wohlfahrtspflege
  • Pflege und Stärkung der sozialen Verantwortung in der Bevölkerung
  • Wahrung der Stellung der Freien Wohlfahrtspflege in der Öffentlichkeit 

www.bagfw.de